Ghassoul / Lavaerde, die Haar- & Hautpflege ohne Tenside

Ghassoul die ungewöhnliche aber gesunde Reinigung

In Marokko gibt es eine seifige Tonerde, die traditionell seit Jahrhunderten, wahrscheinlich seit dem Mittelalter (12. und 13. Jahrhundert), von allen nordafrikanischen Bevölkerungen und in Teilen des Nahen Ostens genutzt wurde.

Diese Tonerde wird Ghassoul (gesprochen: Rhassoul oder Rassul) bzw. Lavaerde genannt, was von dem arabischen Verb “Rassala” kommt, das “waschen” bedeutet.

Diese Wascherde wird aus den einzigen bekannten Lagerstätten der Welt am Rande der mittleren Atlas-Kette, im Moulouya-Tal, 200 km von der marokkanischen Stadt Fès gewonnen.

Ghassoul - Lavaerde

Ghassoul und die Traditionen des Maghrebs

Die Verwendung von Wascherde ist seit Jahrzehnten Teil der nordwest-afrikanischen Länderkulturen. Bekannt als Ghassoul in Marokko und als T’fel in Tunesien, ist diese Wascherde auch heute noch ein wesentlicher Teil des Hamam-Rituals.

Neben der schwarzen Seife und Kessa – den traditionellen Waschlappen – wäre das Hamam-Ritual ohne den Ghassoul nicht vorstellbar. Denn Ghassoul ist in diesen Kulturen ein wichtiger Teil der traditionellen Schönheitspflege.

In Marokko und Tunesien ist der Ghassoul meistens in seinem natürlichen Zustand erhältlich, und die Rezepte für die Vorbereitung und Verwendung sind Familiengeheimrezepte, die von Mutter zu Tochter weitergereicht werden. Der Ghassoul ist in der Regel mit Orangenblütenwasser, Rosenwasser, ätherischen Ölen oder Heilpflanzen zur Verfeinerung seines Duftes und zum Erhöhen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften gemischt.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei den traditionellen Hochzeitsgeschenken in Marokko der Ghassoul einen prominenten Platz neben der obligatorischen Henna und der Milch erhält.

Der reine Ghassoul wird auch von schwangeren Frauen als Heilmittel gegen Magenschmerzen eingenommen.

Ghassoul Anwendung

Schritt 1

Ghassoul Lavaerde Anwendung Schritt 1

Geben Sie die entsprechende Ghassoul Menge in eine kleine (nicht-metallische) Schüssel.

Schritt 2

Ghassoul Lavaerde Anwendung Schritt 2

Geben Sie 2-fache Menge an lauwarmes Wasser hinzu.

Schritt 3

Ghassoul Lavaerde Anwendung Schritt 3

Warten Sie ca. 3 Minuten. Die Ghassoul Stücke werden die Flüßigkeit absorbieren und quellen.

Schritt 4

Ghassoul Lavaerde Anwendung Schritt 4

Fühlen Sie die Paste mit den Fingern um die Weichheit zu überprüfen. Die Paste auf die Haut oder Haare anwenden.

Produktvorschläge

Anwendungstipps

Bei Ghassoul in Pulverform, rühren Sie das Pulver mit dem Wasser zu einer homogenen Paste und lassen Sie die Paste noch 2 bis 3 Minuten ruhen.

Sie können die Ghassoul-Paste mit Pflanzenextrakten und ätherischen Ölen z.B. Rose, Gewürznelke, Rosmarin, Myrte, Lavendel … versetzen. Diese Pflanzen werden verschiedene Wirkungen entwickeln: Entspannung, Reinigung, Verbesserung der Durchblutung der Haut und Kopfhaut.

PS: Verwenden Sie lauwarmes Wasser (nicht heiß) beim Rühren des Ghassouls, um die Qualität von pflanzlichen Extrakten zu bewahren.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Haar- und Körperreinigung
  • Haarkur
  • Peeling und Maske
  • Baby- und Kinderpflege
  • für Allergiker
  • bei Akne, Entzündungen, Juckreiz
  • als Badewasserzusatz

ACHTUNG: Ghassoul ist nicht gleich Ghassoul

In Deutschland wird auch Ghassoul ähnliche Ware vertrieben. Diese stammt nicht direkt von der Sefrioui SARL, welche die zur Zeit Hauptbetreiber der Ghassoulmine sind, sondern wird von Zwischenhändler geliefert, die Tonerde auf dem heimischen Markt ankaufen und exportieren. Hier gibt es deutliche Qualitätsunterschiede.

Naturkosmetik und chemiefreie Pflege

Chemische Analyse des Ghassouls

Chemische und physikalische Eigenschaften

Der Ghassoul ist ein rein natürliches mineralisches Produkt, das sich aus Stevensit zusammensetzt. Es ist ein lehmiger Mineralstoff aus Magnesiumsilikat.


Mineralienzusammensetzung des Ghassouls

Die chemische Analyse zeigt dass der Ghassoul aus diesen Mineralien besteht:

  • Siliciumdioxid (SiO2) 58,38%
  • Aluminiumoxid (Al2O3) 2,21%
  • Eisen(III)-oxid (Fe2O3) 0,89%
  • Eisen(II)-oxid (FeO) 0,22%
  • Titan(IV)-oxid (TiO2) 0,17%
  • Calciumoxid (CaO) 2,21%
  • Magnesiumoxid (MgO) 25,75%
  • Natriumoxid (Na2O) 0,53%
  • Kaliumoxid (K2O) 0,67%
  • Mangan(II)-oxid (MnO) < 0,01%
  • Phosphorpentoxid (P2O5) 0,02%

Lichtmikroskopanalyse

Unter dem Lichtmikroskop sieht der vorbereitete Ghassoul wie eine graue formlose kolloidale Basis aus, auf der man feine Mizellen sehen kann. Es sind aber keine Spuren von pflanzlichen Abfällen zu finden.


Elektronenmikroskopische Analyse

Das Elektronenmikroskop zeigt, dass der Ghassoul eine ähnliche kristalline Struktur wie die Mineralien aus den Stenvensiten- und den Montmorilloniten-Gruppen hat.


Dichte

Der reine Ghassoul hat eine Dichte von rund 1,7 im Pyknometer.


Wassergehalt

Der Wassergehalt wird bei 180 Grad Celsius errechnet. Der Gewichtsverlust durch Austrocknung ist fast 13% des Gesamtgewichts.


Aschegehalt

Die gesamte Asche, die aus einer vollständigen Verbrennung bei 600 Grad Celsius entsteht, misst etwa 18% des Gesamtgewichts. Die Probe muss zunächst im Keramiktiegel bei 180 Grad Celsius getrocknet werden.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt und Anbieterkennzeichnung nach § 5 TMG und DL-InfoV

Sidi Benmoh
Huberstraße 27
48151 Münster

Email: info@ghassoul.de
Internet: ghassoul.de